Startseite
Venustransit / Merkurtransit
Sonnenfinsternis
Mondfinsterniss
Sonnensystem
Mond
Astronomie
Beobachtungstips
Gästebuch
     
 


ich in San Fransico


beginn des transits

venustranit

Das Video habe ich aus 200 Einzelbidern zusammen gestellt. Es stellt den Verlauf von 3 Stunden da. Wegen der Freigepäck beschränkung im Flugzeug konnte ich kein Stativ mit Motoernachführung mitnehmen.Daher das Wackeln.


Venustransit Video.wmv

Ein Transit ist deswegen so selten weil die Umlaufbahnen von Erde und Venus um ca. 3,5° geneigt sind.und NUR wenn Erde , Venus und Sonne in den Knotenpunkten ein einer Linie sind , kann man die Venus vor der Sonne vorbei ziehen sehen. Die letzten waren
06.06.1761
03.06.1769
09.12.1874
06.12.1882
08.06.2004
06.06.2012
die nächsten sind erst wieder
11.12.2117
08.12.2125
11.06.2247
09.06.2255

Die letzten male wurden dazu genutzt um den Abstand Sonne - Erde zubestimmen. Das waren sehr aufwendige Expiditionen rund um die ganze Welt. Am jewalliegen Bestimmungsort musste erst die genaue Zeit und die Kordinaten bestimmt werden.Bei den Beobachtungen stellte sich heraus daß die Venus eine Atmosphäre hat, die den genauen Zeitpunkt vom Beginn und Ende nicht möglich machte ( noch keine Fotos). Aus den unterschiedlichen Zeiten wurde dann der Abstand Berchnet ,mit einer für Astronomen zu grossen Fehlertoleranz.    Heute bestimmt man den Abstand mit Radar.






Planetenbahen von oben








Planetenbahn von der seite

Merkurtransit


Der Merkurtransit  ist wie der Venustransit , nur viel kleiner.
Das Foto habe ich am 09 Mai 2016 gemacht.
Um einen Merkurtransit zu beobachten braucht man ein Teleskop. Natürlich , wie immer wenn man in die Sonne schaut , nur mit geeigneten Schutzfilter.
Ein Merkurtransit ist häufiger als ein Venustransit. in diesen Jahrhundert 13 mal.
Die nächsten sind am

11 November 2019
13 November 2032
07 November 2039
07 Mai            2049
09 November 2052
.....


Der rote Pfeil zeigt auf dem Merkur.
Die anderen kleine schwarze Punkte sind Sonnenflecke.